Nach einer gründlichen Untersuchung und Anamnese (Befragung) die 1 1/2 Stunden in Anspruch nahm verordnete ich Felix als erstes ein homöopathisches Mittel um die Vorbehandlungen "auszuschleichen". Danach erhielt er eine 4-wöchige Kräuterkur. Die Schwellung ging zurück und die Pfote war nicht mehr heiß

Während dieser Zeit wertete ich die Anamnese aus. Mein Verdacht, die Ursache könnte ein Bienenstich gewesen sein. bestätigte sich nach der Eingabe des homöopathischen Mittels Apis C 200. Felixs rechte Pfote ist bis heute "normal" geblieben.

Zurück